Stellungnahme zur Finanzierung des neuen Approbationsstudiengangs nach PsychThG

Liebe Studis,

heute wird es politisch: Bestimmt habt ihr schon vom neuen Psychotherapeutengesetz und der damit verbundenen Einführung des neuen Psychologiestudiengangs gehört (mehr Informationen dazu findet ihr hier).Weil die zunächst zugesicherten Finanzierungsmittel vom Bund zurückgezogen wurden, war es nun Ländersache, wie die neuen Studiengänge gesetzeskonform zum Wintersemester 2020/21 eingeführt werden sollen. Wegen der mangelnden Finanzierungsmittel konnte aber in ganz Baden-Württemberg kein neuer Psychologie Studiengang eingeführt werden (welche Auswirkungen das für Studierende ab dem WS 20/21 in Tübingen hat könnt ihr hier nachlesen).

Aus diesem Grund fordern wir gemeinsam mit den anderen Psychologie Fachschaften Baden-Württembergs vom Land die Zusicherung der finanziellen Fördermittel, damit der neue Approbationsstudiengang zum Wintersemester 2021/22 in ganz Baden-Württemberg eingeführt werden kann. Die gesamte Stellungnahme findet ihr unter diesem Post.

Ihr merkt, das Thema ist super wichtig und verdient viel mehr Aufmerksamkeit. Also teilt diesen Post und werdet laut!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.